Britain in Hamburg

– Veranstaltung am 6./7. August im Hamburger Polo Club –

Hamburg, 14. März 2011 – Mit einem neuen Namen und einem neuen Eigentümer sieht der sehr beliebte British Day der Zukunft entgegen. British Flair heißt das von Home & Garden event GmbH veranstaltete „Lifestyle Event“, das am 6./7. August 2011 auf dem Gelände des Hamburger Polo Clubs stattfinden wird. Im Wesentlichen unverändert bleibt die Gestaltung des Events: Die beliebten Aktivitäten, das Open Air Proms Concert, die Spenden für Kinderprojekte, das britische Flair, alles bleibt bestehen.

Aber wieso die Veränderungen? Beim 20. Jubiläum 2010 hatten British Day-Gründer Peter Rogers und Mitorganisatorin Sue Austin ihren Rücktritt erklärt, denn beide leben längst wieder in Großbritannien. Ehrenamtlich wollte niemand die Gesamtorganisation übernehmen, und für den Verein BCCG British Day e.V., dem die Veranstaltung gehörte und der als Veranstalter fungierte, wäre das Risiko zu hoch gewesen. Daher wurde die Veranstaltung verkauft.

„Leider weigerte sich die Berliner Geschäftsführung der British Chamber of Commerce in Germany, die den Begriff ‚British Day‘ für uns geschützt hatte, die Marke freizugeben. Stattdessen wollte sie ab 2011 für die Nutzung der Marke sowie des von uns entworfenen Logos eine Lizenzgebühr erheben“, erklärt Peter Rogers. „Also haben wir die Veranstaltung in British Flair umbenannt, ein neues Logo entworfen und beim Deutschen Patent- und Markenamt angemeldet, und die Rechte an Home & Garden event GmbH verkauft.“ Auch der Verein wird umbenannt und heißt in Zukunft voraussichtlich Friends of Britain e.V.

Der Gesamterlös aus dem Verkauf geht an den Verein. Darüber hinaus hat der neue Eigentümer den Verein berechtigt, die Aktivitäten, die das Alleinstellungsmerkmal der Veranstaltung bilden, weiterhin zu organisieren und die daraus resultierenden Einnahmen für karitative Zwecke zu behalten. „Damit haben wir eine win-win-Situation“, so Rogers weiter. „Wir haben einen namhaften Eigentümer, die karitative Arbeit der vergangenen 20 Jahre wird fortgesetzt, und der Charakter der Veranstaltung – ihr British Flair – bleibt bestehen.“

Im Übrigen bleiben vorerst auch Peter Rogers und Sue Austin erhalten. Beide werden den neuen Organisatoren 2011 beratend zur Seite stehen. Sue Austin organisiert weiterhin das Konzert.

Views: 954

Add a Comment

You need to be a member of Britain in Hamburg to add comments!

Join Britain in Hamburg

Members

© 2019   Created by Heiner Schäfer.   Powered by

Badges  |  Report an Issue  |  Terms of Service